NBK Neuer Berliner Kunstverein
Chausseestr. 128/129, 10115 Berlin, Tel (030) 280 70 20; Fax (030) 280 70 19; <nbk@nbk.org>
 
 
Home 
Home
NBK allgemein 
NBK general info
Ausstellungen 
Exhibitions
Treffpunkt NBK 
Meeting Point NBK
Artothek  
Artothek
Video-Forum 
Video-Forum
Öffnungszeiten  
Opening hours
Tracey Moffatt  
Fotografien und Filme

11. September - 24. Oktober 1999  
Eröffnung am 10. September 1999, 19 Uhr  

Spätestens seit der Präsentation Ihrer Werke an der Biennale Venedig und im Dia Center for the Arts in New York 1997 sowie an der Sao Paulo Biennale 1998 ist die australische Fotografin und Filmemacherin Tracey Moffatt mit ihren intensiven Bildszenarien zur Zeit die international am meisten beachtete Avantgardekünstlerin ihres Landes.

Die 1960 in Brisbane als Halb-Aborigine geborene und seit 1982 in Sydney lebende und arbeitende Künstlerin bezieht sich auf mythische Erzählungen und Vorstellungen wie auf US-amerikanisches Trash-TV. Ihre kulturellen Wurzeln - die westlich angelsächsischen wie die der australischen Ureinwohner - und die aus ihnen resultierenden Konflikte bilden die Grundlage ihrer Arbeiten. Diese handeln von den existentiellen Themen Sexualität und Macht, Geburt und Tod, von Sehnsüchten, Träumen und Erinnerungen. Spielerisch bedient sich die Künstlerin der dokumentarischen Bildsprache sowie der grellen Künstlichkeit von Theater- und Filminszenierungen. Sie mixt diese unterschiedlichen Stilelemente zu emotionsgeladenen Bildgeschichten, die im Zwischenbereich von Realität und Surrealem angesiedelt sind.

In Deutschland fand außerhalb von privaten Galerien bisher nur eine Einzelausstellung ihrer Arbeiten vor einem Jahr im Württembergischen Kunstverein, Stuttgart, statt. Somit ist unsere Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit zwei süddeutschen Kunstinstitutionen, dem Ulmer Museum und dem Freiburger Kunstverein erfolgt, eine wichtige erste Information für das  
Berliner Publikum.

Ausgestellt werden sämtliche Fotofolgen der Künstlerin (mit Ausnahme der Serie "Scarred for Life", 1994, die vor kurzem in Berlin in einer Gruppenausstellung der NGBK zu sehen war), darunter die 1998 vollendete Serie "laudanum". Parallel laufen im Raum auf der 1. Etage ihre wichtigsten Filme, die die Begegnung mit Moffatts komplexem Werk abrunden.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog in deutsch/englischer Sprache von 80 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und Texten von Stefan Berg, Brigitte Reinhardt und Alexander Tolnay zum Preis von 28,- DM.